Mozarts Zauberflöte

Eine Produktion der Komischen Oper Berlin. Mit Führung im Staatstheater
In Barrie Koskys legendärer Zauberflöte, die er für die Komische Oper Berlin mit der britischen Theatertruppe „1927“ entwickelt hat, wird aus Mozarts Oper eine Familiengeschichte: Vier junge Leute sind auf dem Weg in ihr eigenes Leben. Das Ergebnis ist ein rasanter Spaß in Rückgriff auf Stummfilmzitate und die Ästhetik der Kabaretts der Weimarer Republik. Vor der Aufführung gibt es eine Führung durch das Opernhaus, bei der Sie außer den Einblicken in die Räume auch viele Informationen über die komplexe Organisation hinter den Kulissen erhalten. Außerdem gibt es die Möglichkeit, an der Werkeinführung teilzunehmen.
Zu Redaktionsschluss waren die Karten-Kategorien noch nicht bekannt. Wir informieren Sie über die vhs-Homepage. 
Lassen Sie sich per E-Mail vormerken: info@vhs-korntal-muenchingen.de

Treffpunkt für die Führung: 12 Uhr an der großen Freitreppe des Opernhauses. Die Führung dauert 90 Minuten.
Die Aufführung beginnt um 15 Uhr.




1 Nachmittag, 08.11.2020
Sonntag, 12:00 - 18:00 Uhr
1 Termin(e)
2.12300
kostenfrei