Abzocke im Nachhaltigkeitsmantel

Greenwashing bei Finanzprodukten
Nachhaltigkeitsstreben kann zu einem psychologisch schweren Konflikt zwischen Wollen und Können führen; denn gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. Greenwashing funktioniert wie Zaubern: die Kunden werden auf bestimmte Aspekte fokussiert und gleichzeitig von anderen de-fokussiert. Es besteht zudem die Gefahr, dass nachhaltige Geldanlagen auf den Finanzmärkten durch gegengerichtete Konzepte und Strategien neutralisiert werden. Auch bei nachhaltigen Anlagen sind Kosten und Nutzen aktiven Fondsmanagements kritisch zu hinterfragen. Ein euphorischer Boom pseudogrüner Finanzprodukte kann dazu führen, dass der Trend zu nachhaltigem Investieren eben gerade nicht nachhaltig wird.
Zum Referenten:
Prof. Dr. Hartmut Walz ist ein führender Verhaltensökonom und Entscheidungsexperte. Sein Kerngebiet ist die Schnittstelle zwischen Ökonomie und Psychologie. Er lehrt an der Hochschule Ludwigshafen a.Rh. zu den Themen Finanzkompetenz, Anlageklassen und Finanzpsychologie / Behavioral Finance.

Live-Übertragung. Im Anschluss an den Vortrag folgt eine moderierte Diskussion unter Einbeziehung der Publikumsfragen. 
Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes "Verbraucherbildung für Erwachsenen und Familien in Baden-Württemberg".  

Gebührenfrei, Anmeldung erforderlich. Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor Kursbeginn.

1 Abend, 10.11.2021
1 Termin(e)
Dr. Hartmut Walz
1.01650WEB
online
0,00 €

Belegung: 
 (Plätze frei)